GTM-5LHRHSV FRÜHLINGS ERWACHEN | Deutschland | Base Berlin

Web-Entwicklung und Gestaltung @ 2018 by BASE BERLIN.

Proudly created by PIO.

FRÜHLINGS ERWACHEN

  FRÜHLINGS ERWACHEN
Ein Tribut an die jugendliche Liebe verwirklicht in Acrobatic, Dance, Theater.
Präsentiert von Base Berlin frei nach Frank Wedekinds Drama „Frühlingserwachen“ das Werk „Spring Awakening“. Der Untertitel: „Smelling Like Teenspirit“. Darin enthalten, die Verschmelzung des jugendlich-erotisch Ungestümen und die pubertäre Selbstfindung im Geiste gleichermaßen.
Auch die heutige „Generation Porn” macht letztendlich, wenn man die wesentlichen Aspekte die die Pubertät mit sich bringt reduziert betrachtet, die gleiche Entwicklung durch, wie Wedekind sie in seinem Werk von 1891 durch seine Protagonisten beschrieb. Da trifft sexuelle Neugier und Lust auf emotionale Verwirrung und übersteigerte Rebellion auf vergeistigten Idealismus – und das alles auch schon mal abwechselnd im Dreiminutentakt ...
Was Regisseur Markus Papst in vielerlei Hinsicht– auf die Bühne bringt, ist eine liebevolle, sensitive Hommage an „Frühlingserwachen“. Zu sehen ist eine nonverbale Interpretation, die sich auf die drei Hauptdarsteller konzentriert und in der sich alle vorgenannten Themen jugendlicher Entwicklung spiegeln. Die explosive Mischung aus Tanz, Akrobatik, Hip Hop und Ballett in der Darbietung der jungen Körperartisten begeistert durch das professionelle Arrangement und Können der drei Tänzer Felice Aquilar, Christian Myland und Dennis Mac Dao.Und doch driftet das Stück nicht ab: Papst hat weder ein seichtes amerikanisches Musical geschaffen, noch den Schwerpunkt auf das Element der Erotik gelegt.
Spring Awakening“ begeistert durch beflügelnde Ästhetik und die Erinnerung an die eigenen ersten großen Gefühle ... •
Choreographie: Dennis Mac Dao und Christian Myland.
Regie: Markus Pabst
Spieldauer: ca. 90 minuten.
Eine Produktion von BASE BERLIN. Änderungen vorbehalten.